TORFBAD

Torfbäder sind dank ihrer einzigartigen Heilwirkungen schon seit den Zeiten des alten Griechenlands und Roms bekannt. Die eindeutig positive balneologische Anwendung des Torfs bestätigten Studien über die biochemischen Eigenschaften des Torfs. Diese begannen schon in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Gegenwärtig werden Torfbehandlungen bei einer Reihe verschiedener Erkrankungen und Sportverletzungen, in vielen Bereichen von der Dermatologie bis hin zur Kosmetik angewendet.

Torf besteht aus einer Stoffgruppe, die natürliches Produkt der Erde ist und durch biologische Transformation organischen Materials in einer Zeit von über 8 000 Jahren entstand. Aus heilenden Kräutern, Gräsern und Pflanzen entstand allmählich eine botanische Zusammensetzung, die heute für die Torfbäder benutzt wird.

Ein Torfbad hat unzählige Heilwirkungen, hierzu gehören unter anderem:

  • es hat positive Wirkung auf die Psyche,
  • Behandlung von Erkrankungen des Bewegungsapparates,
  • Behandlungen von Erkrankungen des Nervensystems,
  • Behandlungen von Erkrankungen der Fortpflanzungsorgane,
  • Behandlungen chronischer Beschwerden der Prostata,
  • es hilft bei Rehabilitation nach Unfällen bei,
  • es hat eine positive Wirkung auf die Haut,
  • es verlangsamt das Auftreten von Alterungserscheinungen.

Zögern Sie deshalb nicht und probieren Sie in der Carlsbad Clinic die wohltuende Wirkung eines Torfbades in der einzigartigen und unverwechselbaren Umgebung einer Naturhöhle.

Galerien

Rašelinová koupel

alle Fotos

Erscheinungsdatum: 07.08.2011

Newsletter

↑ nahoru